Funktionsweise: Autogasanlage - Spritkosten senken


Benzin ade - Autogasanlage juche.

Durch die derart hohen Benzinpreise überlegt sich mittlerweile jeder dritte deutsche Autofahrer, ob er sein Fahrzeug auf Autogas umrüstet. Diese UmrüstunG wird mit rund 2000,-€ nicht jeden Autofahrer begeistern, aber es ist letztendlich eine Kostenkalkulation des jährlichen Spritverbrauches eines jeden Autobesitzers.

Als Faustregel kann ungefähr der halbe Preis des jetzigen Benzinpreises, je Liter LPG Autogas gerechnet werden. Für die Amortisation rechnet man ungefähr 1,5 Jahre bei durchschnittlicher Jahreskilometerleistung von 20.000 km im Jahr.

Nach Einbau der Autogasanlage erfüllt das Fahrzeug die EURO 4 Abgasnorm und erhält die Fahrerlaubnis zum Fahren auch bei Sommersmogalarm. Der Einbau einer Autogasanlage stellt keine Probleme dar. Es wird ein zusätzlicher spezieller Drucktank aus 2-3mm dickem Stahl montiert und mit einem Magnetventil und Verdampfer-Druckregler ausgestattet. Der Arbeitsdruck der Autogasanlage liegt ungefähr zwischen 5-8 bar, je nach Außentemperatur. Die Zuleitungen sind aus Kupfer, PVC ummantelt , mit einem Rohrbruchventil und einem Abschaltventil versehen.

Im inneren des Fahrzeuges sitzt ein Umschalter, mit dem man von Benzin auf Autogas oder umgedreht schalten kann. Alle Autogasanlagen sind TÜV geprüft (Vorschrift in Deutschland) und können sowohl mit Erdgas als auch Autogas (Flüssiggas) betrieben werden, was nur eine Frage des Druckreglers ist. Der Einbau einer Autogasanlage erhöht durch das im Betrieb verwendete Gasgemisch die Lebensdauer des Motors, da sich keine Rußablagerungen bilden.

Durch den zusätzlichen Autogastank wird auch die Reichweite enorm erhöht, bedingt durch 2 Tanks. Im Fahrbetrieb zeichnet sich die Verwendung von Autogas durch einen ruhigeren Lauf und häufig weniger Ölwechsel aus. In der Leistung schwächelt der Motor im Autogasbetrieb etwas mehr als Benzin betrieben, aber man will ja auch nicht mit dem Auto auf der Rennstrecke fahren.

Fazit: Es ist im normalen Fahrbetrieb kaum ein Unterschied zwischen Benzin und Autogas zu spüren. Lediglich der Geldbeutel wird es seinem Eigentümer danken. Eine Autogasanlage ist sicher für Vielfahrer eine echte Alternative zum Diesel.



Partner:
Klimawandel